ANDORF: Wenth und Weißhaidinger bereit für Peking nach Internationalen Josko Laufmeeting

Lukas WeißhaidingerAm Samstag, 15.August, fand mit dem „Internationalen Josko Laufmeeting“ das letzte der Austrian Top Meetings-Reihe in Andorf statt, mit dabei als WM-Probe Jennifer Wenth (SVS Leichtathletik) und Lukas Weißhaidinger (ÖTB OÖ LA).

Jennifer Wenth legte ihren letzten Wettkampf vor den Weltmeisterschaften über die 3000m-Distanz in einer starken Zeit von 9’10″33 ab und ließ Kristiina Mäki (Tschechien) mit großem Abstand hinter sich. Nach dieser intensiven Belastungsphase heißt es für die optimistische Athletin gut regenerieren, um für die 5000m in Peking optimal vorbereitet zu sein.

Wie erwartet konnte Lukas Weißhaidinger seinen eigenen Stadionrekord aus dem Vorjahr von 56,66m auf 61,50m verbessern, trotz etwas schwierigerer Wurfbedingungen. Im Kopf stellte er sich schon mal selbst den Ablauf des Aufwärmprogramms, Call-Rooms und der Qualifikation durch die ersten 3 Wurfversuche bei der WM in Peking ein. Mit einem guten Gefühl konnte er den Wettkampf verlassen, die Vorfreude auf die WM nimmt immer mehr zu.


Staatsmeisterin Tamara Seer (UNION Salzburg LA) überraschte mit einer sensationellen neuen persönlichen 100m-Bestzeit von 11″64 (neue österreichische Jahresbestzeit) und duellierte sich mit WM- und Olympiastarterin Sabina Veith (Slowenien), die den Bewerb exakt mit ihrer Stadionrekordzeit aus dem Vorjahr von 11″61 gewann.

Das junge österreichische Aushängeschild Sarah Lagger (Zehnkampf UNION) konnte sich in ihrem ersten 100m Lauf überhaupt mit ausgezeichneten 12″27 für das Finale qualifizieren, und lief sich anschließend mit 12″30 auf den 5. Platz, Pemiere-Staatsmeister Markus Fuchs (ULC Riverside Mödling) belegte mit 10″69 den 3. Platz.

Alle Ergebnisse

In the picture: Lukas Weißhaidinger (GEPA)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.