footworks

Kira GrunbergDer zweite Tag der Staatsmeisterschaften in Kapfenberg brachte nicht nur die Athleten zum Schwitzen, sondern ließ auch heute zahlreiche alte Bestleistungen zerschmelzen.

400m Hürden

Gleich der erste Laufbewerb des Tages stellte sich schnell als einer der spannendsten der Meisterschaften heraus. In einem Krimifinish siegt Dominik Hufnagl (SVS Leichtathletik) in persönlicher Bestleistung von 51,69s vor Thomas Kain (ATSV OMV Auersthal/51,93) und Markus Kornfeld (DSG Volksbahn Wien/52,06). Nach einem starken Start musste der EM-Starter von Zürich dem schnellen Tempo-Tribut zollen und wurde in einem packenden Finale vom U20-EM Dritten von Eskilstuna nach der letzten Hürde überholt. Somit erstes Staatsmeistergold für Dominik Hufnagl.

Bei den Damen sicherte sich die Titelverteidigerin Verena Menapace (DSG Volksbank Wien), ohne Hürdentraining, in einer sehr guten Zeit von 59,35s den Staatsmeistertitel. Für eine Überraschung sorgte die Mehrkämpferin Verena Preiner (Union Ebensee), denn beim ersten Antritt über die Langhürden, holte sich die Viertplatzierte von Tallin Silber. Bronze ging an Magdalena Baur (TS Lauterach/62,94s).

Hochsprung

Im Hochsprung setzte sich der Favorit Josip Kopic (Zehnkampf Union/2,05 m) klar durch. U20-Athlet Andreas Steinmetz (SVS Leichtathletik/1,97 m) und Alexander Dengg (ULC Riverside Mödling/1,97 m) konnten den Sieg von Josip Kopic nicht verhindern. Da Alexander für 1,88m 2 Versuche benötigte und Andreas erst bei 2,00 m das erste Mal scheiterte, sicherte sich der U20-Athlet Silber und Alexander Dengg Bronze.

Korrektur Hochsprung Frauen Tag 1: Ebenfalls den 3. Platz mit 1,70m holte sich Idia Ohenhen (Allgemeiner Turnverein Graz).


Dreisprung

Der Dreisprung entwickelte sich, wie erwartet, schnell zu einem spannenden Zweikampf. U20 EM-Finalist Philipp Kronsteiner (Zehnkampf-Union) führte das kleine Feld von nur 6 Athleten bis zum letzten Sprung mit neuer persönlicher Bestleistung und neuem ÖLV U20 Rekord von 15,63m an. Doch die Freude des Staatsmeistertitels war ihm nicht vergönnt – Roman Schmied (UNION Ebensee) trifft bei perfekten Bedingungen den Balken exakt und kann sich mit einem gewaltigen Satz von 15,78 m vor den Youngster setzen. Das bedeutete somit neue persönliche Bestleistung wie auch zum 3. Mal der Staatsmeistertitel für Roman Schmied. Bronze holte sich Felix Schultschik (UWW-LA) mit 14,56 Metern.

Bei den Damen sicherte sich zum 10 Mal in Folge die Salzburgerin Michaela Egger den Staatsmeistertitel. Mit einer Weite von 12,54 m blieb sie zwar unter ihren Erwartungen, wollte aber eine neue Bestleistung springen und musste deshalb auf volles Risiko gehen. Silber für Magdalena Macht (IAC Pharmador) mit 12,12m und Bronze an Alexandra Scheftner (Zehnkampf-Union) mit 11,48m.

200m

Ein sehr knappes Rennen ergab sich bei den Männern. Selbst vom Sieg überrascht war der 18-jährige Christoph Haslauer (ALV Wels) der eine neue persönliche Bestleistung von starken 21,69s aufstellen konnte. Damit blieb er sogar nachträglich unter dem U20-EM-Limit von 21,70s. Silber holte sich Benjamin Grill (Union St. Pölten/21,77) und Bronze Thomas Rosenthaler (ATSV Linz) mit 21,78s.

Bei den Frauen holte sich in Abwesenheit von Titelverteidigerin Susanne Walli erstmals die U20-Athletin Carina Pölzl (LAC Klagenfurt) mit 24,03s den Titel. 100m-Siegerin Tamara Seer (Union Salzburg LA/24,29s) lauft auf Silber, Viola Kleiser (Union St. Pölten/24,38s) auf Bronze.


1500m

Andreas Vojta (team2012.at/3:50,77min) gelang es nicht, seinen 7. Titel einzuholen und landete auf Platz Zwei, nach Nikolaus Franzmair (ULC Linz Oberbank/3:50,22min). Bronze ging an Lokalmatador Felix Ramprecht (LTV Pawag PSk Köflach/3:52,62min).

Wenig Freude mit der Hitze hatte Jennifer Wenth (SVS Leichtathletik), die sich als Vorbereitung für die WM in Peking (5000m) mit 4:25,39 Minuten den Sieg holte. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 4:32,17 Minuten kam Julia Millonig (ULC Riverside Mödling) als Zweite ins Ziel, gefolgt von Sandrina Illes (LV Marswiese) in 4:34,35 Minuten.

100m/110m Hürden

Ohne Dominik Distelberger und Manuel Prazak gelang Dominik Siedlaczek (DSG Volksbank Wien) mit 14,33s sein erster Staatsmeistertitel an diesem Wochenende, obwohl er sich nach dieser langen Saison alles andere als frisch fühlte. Über Silber und Bronze konnten sich Martin Kainrath (ULC Linz Oberbank/14,62s) und Florian Domenig (DSG Volksbank Wien/14,65s) freuen.

Bereits im Vorlauf sprintete Beate Schrott (Union St. Pölten) bei Gegenwind zu 13,06s nach der Weißrussin Alina Talaj (12,86/a.W.) und ließ die restliche Konkurrenz hinter sich. Im Finale ließ der Gegenwind (-2,5m/s) keine schnellere Zeit mehr zu, Beate holte sich mit 13,27s den Sieg. Eva Wimberger (ULC Linz Oberbank) holte in 13,77 Silber vor Yvonne Zapfel (LT Burgenland Eisenstadt) 14,03. Stephanie Bendrat (Union Salzburg LA/Vorlauf: 13,80s) kam leider nicht ins Ziel.

Stabhochsprung

Kira Grünberg hätte bei diesen Meisterschaften ihren 4. Titel verteidigt. Die gesamten Staatsmeisterschaften, besonders der Stabhochsprung wurden ihr gewidmet. „Heute war jeder Zentimeter für Kira. Ich hab bei jedem Sprung an sie gedacht. Aber wir Athletinnen haben alle versucht unser Bestes zu geben und heute war ich die Stärkste.“, so die neue Staatsmeisterin Agnes Hodi (UNION St. Pölten/3,90m). Silber ging an Sarah Zimmer (WAT-Athletics/3,80m) und Bronze an die eigentliche Favoritin Brigitta Hesch (DSG Volksbank Wien/3,70m).


Kugelstoßen

Seinen zweiten Titel bei diesen Meisterschaften holte sich der Sieger aus dem Vorjahr Lukas Weißhaidinger mit 18.03m im ersten Versuch, womit er positiv auf die WM in Peking blickt. Auf Platz Zwei liegt Gerhard Zillner (SVS-Leichtathletik/15,46m) und an dritter Position ist Georg Stamminger (UVB Purgstall/14,89m).

Ebenfalls Doppelgold und ihren insgesamt 25. (!) Staatsmeistertitel holte sich Veronika Watzek (KLC) mit 13,91 Metern, gefolgt von Titelverteidigerin Christina Scheffauer (IAC-Pharmador) mit 13,76 Metern und Stefanie Waldkircher (LAC Klagenfurt/13,68m).

Speerwurf

Zum vierten Mal in Folge holte sich Matthias Kaserer (Union Salzburg LA) den Titel, der den Speer im letzten Versuch auf 68,54m fliegen ließ. Ihm folgte mit einer Weite von 64,45m Gregor Högler (SVS Leichtathletik), Martin Strasser (SVS Leichtathletik) schaffte 63,29 Meter und sicherte damit die dritte Position.

Elisabeth Eberl konnte als Titelverteidigerin verletzungsbedingt nicht an den Start gehen. So holte sich bereits im 1. Durchgang Andrea Lindenthaler (Union Salzburg LA) mit einem Wurf auf 53.34 Meter Gold, Juniorin Victoria Hudson (SVS-Leichtathletik) konnte im letzten Versuch ebenfalls die 50m-Marke knacken und holte mit 50,71m Silber. Bronze ging an Michaele Sturm (Union Salzburg LA) mit einer Weite von 48,16m.

4x100m Staffel

Bei den Männern gingen 11 Staffeln auf Medaillenjagd, der ATSV Linz LA (Christoph Rosenthaler, Thomas Rosenthaler, Gregor Erler, Daniel Pawlitschko) gewannen mit sugezeichneten 41.19 Sekunden. Silber holte die DSG Volksbank Wien (Kornfeld, Bassey, Domenig, Siedlaczek) in 41.76s und Bronze LAC Klagenfurt in 41.80s (Dreier, Grimschitz, Kucher, Katholnig).

Der Abschlussbewerb der Meisterschaften startete mit einem voll besetzten Lauf der Damenstaffeln. Ihren ersten Staatsmeistertitel holten die Frauen der UNION Salzburg (Anna Möstl, Stephanie Bendrat, Tamara Seer und Michaela Egger) mit einer Siegerzeit von 47.22 Sekunden. holen. Knapp darauf folgten die Teams der Union St. Pölten (Hodi, Kleiser, Kleiser, Burda) mit 47,34s und der Zehnkampf UNION (Schwarzinger, Lagger, Ahrer, Scheftner) mit 47,38s.

Nachtrag Tag 1:

Diskuswurf

Veronika Watzek (KLC) ergatterte sich mit einer starken Wurfserie schließlich mit 52,81m den Titel vor dem jungen Talent Djeneba Tourè (ATG), die mit 50,78m erneut einen neuen Steirischen-Rekord im Diskuswurf der Frauen aufstellen konnte. Zu Bronze konnte sich Stefanie Waldkircher (LAC Klagenfurt/44,62m) werfen.

LIKE OUR FACEBOOK PAGE

FOLLOW US ON TWITTER

Picture GEPA

Keywords:

Kommentieren


 

Translations

  • Austrian
  • Deutsch
  • Danish
  • International
  • Suomi
  • Français
  • Magyar
  • Italiano

Severin Chum im Inte...

Die Interviewserie von TrackArena zeigt kurze Interviews mit österreichischen Leichtathleten. Diesmal erzählt  [ Read More ]

Pedro Pablo Pichardo...

Die Liste der aus Kuba „flüchtenden“ Athleten nimmt einen weiteren Namen auf:  [ Read More ]

Hallen-EM Belgrad: D...

Bei der Hallen-Europameisterschaft in Belgrad/Serbien vergangenes Wochenende konnte das rot-weiß-rote Team, das  [ Read More ]

Hallen-MK-Meistersch...

Am 4. und 5. Februar fanden wieder die österreichischen Hallenstaatsmeisterschaften im Ferrry-Dusika  [ Read More ]

Neuer Hallen-Fünfka...

Bei den oberösterreichischen Hallenmehrkampf-Meisterschaften am 14. und 15. Jänner in der TipsArena/Linz  [ Read More ]

Herzlich Willkommen!...

Liebe Leichtathletikfreunde! Stolz dürfen wir uns vorstellen und euch verkünden, dass die  [ Read More ]

sozial

facebook twitter instagram youtube Google+ rss

Android app on Google Play iOS app su App Storerss

Sponsoren