footworks

Ivona DadicVor einigen Tagen gelang es Ivona Dadic erfolgreich die EM-Bronzemedaille in Amsterdam zu ergattern, kaum eine Woche später trifft die nächste Erfolgsmeldung für Österreich ein: Mehrkampf-Hoffnung Sarah Lagger erkämpft sich den Platz auf dem Silberstockerl bei den U18-Europameisterschaften in Tiflis.

Souveräner Siebenkampf: Olympiaticket und erneuter Rekord für Dadic

Das Olympia-Stadion in Amsterdam wird der 22-jährigen Dadic wohl noch lange in Erinnerung bleiben: neben der Bronzemedaille (neunte Freiluft-EM-Medaille der Geschichte) knackte sie nämlich zusätzlich das Olympiaticket für Rio, auf das ihr bisher lästige vier Punkte gefehlt hatten, zudem verbesserte sie ihren eigenen österreichischen Rekord von 6.196 Punkten auf 6.408 Punkte.

Letzterer schien jedoch in Gefahr: der beauftragten Firma OMEGA unterlief ein Fehler bei der Windmessung (fehlende Messung) des 3. Laufs der 200m-Mehrkämpferinnen, in diesem befanden sich Ivona Dadic sowie Kollegin Verena Preiner, aber auch die spätere Gesamtsiegerin Anouk Vetter aus den Niederlanden. Somit standen die Anerkennung der nationalen Rekorde von Dadic und Vetter kurzzeitig in Frage. Tage später wurde bekanntgegeben, das beide Rekorde von European Athletics sowie dem IAAF als gültig anerkannt werden, auch von Seiten des ÖLV sei bei der nächsten Sitzung mit einer Anerkennung zu rechnen.

Leistungen Dadic: 100mHü: 13,83s, Hoch: 1,77 m, Kugel: 14,10m, 200m: 24,11s, Weit: 6,32m, Speer: 47,92m, 800m: 2:12,83min = 6.408 Punkte (PB)

Spannendes Duell bei der U18-EM: Lagger vs. Shukh

Vergangene Woche konnte die 16-jährige Sarah Lagger bei der U18-EM in Tiflis (Georgien) die Silbermedaille im Siebenkampf für sich entscheiden, ebenso wie Idol Dadic verbesserte sie ihre bisherige Bestmarke auf 6.175 Punkte – damit fehlten ihr gerade mal 11 Punkte auf die Siegerin Alina Shukh aus der Ukraine.

Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Ausnahmetalenten spitzte sich im abschließenden 800m-Lauf, der schon mit sehr hohen Tempo begonnen wurde, zu. Trotzdem hier Lagger vor Shukh ins Ziel kam (PB), konnte sich die Ukrainerin in der Gesamtwertung mit 11 Punkten mehr durchsetzen, und stellte mit 6.186 Punkten sensationell einen neuen U18-Weltrekord im Siebenkampf auf, der seit 1997 von der Chinesin Shengfei Shen (6.185 Punkte) gehalten wurde.

Lagger und Trainer Georg Werthner können nach diesem von persönlichen Bestleistungen geschmückten Siebenkampf trotzdem zufrieden sein und blicken voller Zuversicht auf die kommenden Jahre.

Leistungen Lagger: 100mHü: 14,30s, Hoch: 1,76m, Kugel: 15,06m (PB), 200m: 24,92s, Weit: 5,95m, Speer: 47,13m, 800m: 2:13,56min (PB) = 6.175 Punkte (PB)

Bild: Ivona Dadic (Chiara Montesano/trackarena.com)

Keywords:

Kommentieren


 

Translations

  • Austrian
  • Deutsch
  • Danish
  • English
  • Suomi
  • Français
  • Magyar
  • Italiano

Neuer Hallen-Fünfka...

Bei den oberösterreichischen Hallenmehrkampf-Meisterschaften am 14. und 15. Jänner in der TipsArena/Linz  [ Read More ]

Das österreichische...

Nur mehr wenige Tage sind es bis zum 11. Dezember, an dem  [ Read More ]

Karin Strametz im In...

Die Interviewserie von TrackArena zeigt kurze Interviews mit österreichischen Leichtathleten. Im ersten  [ Read More ]

Vollständige Liste ...

Im Jahre 2017 erwarten uns keine Ortsänderungen der Diamond League. Das wichtigste  [ Read More ]

Daten und Diszipline...

Das zweite Jahr in Folge wird die IAAF World Indoor Tour stattfinden,  [ Read More ]

Herzlich Willkommen!...

Liebe Leichtathletikfreunde! Stolz dürfen wir uns vorstellen und euch verkünden, dass die  [ Read More ]

sozial

facebook twitter instagram youtube Google+ rss

Android app on Google Play iOS app su App Storerss

Sponsoren