footworks

Alexandra TothVergangenes Wochenende (20./19. Juni) stellten die U18- und U23-AthletInnen bei den Österreichischen Meisterschaften in Amstetten ihr Können wieder unter Beweis. Eine der TitelhamsterInnen nahm ich mir zur Seite: die Grazerin Alexandra Toth (Allgemeiner Turnverein Graz) glänzte mit ihren Sprintleistungen.

Nike: „Alexandra, fix und fertig geht es jetzt nach den U23-Meisterschaften in Amstetten nachhause – wie geht’s dir?“

Alexandra: „Wie du schon sagst, leider fix und fertig, aber auch überglücklich!“

Nike: „Überglücklich wäre wohl Jede an deiner Stelle – Zeitschnellste über die 100m (11,90s) im Vorlauf und ein toller Vizemeister-Titel (ebenfalls 11,90s) im Finale. Um eine Hundertstel konnte sich schließlich Carina Pölzl (LAC Klagenfurt /11,89s) durchsetzten – wie war der Lauf für dich?“

Alexandra: „Er hat sich sehr gut angefühlt. Die letzten 15m kann ich hoffentlich dieses Jahr noch etwas rausholen, aber sonst bin ich sehr zufrieden damit!“

Nike: „Bis zu den Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in Salzburg dauert es noch ein paar Wochen, welche Zeit erhoffst du dir in diesem hochkarätigem Feld?“

Alexandra: „Ich hoffe bis dahin geht es mir körperlich gleich gut oder sogar besser. Es ist schwer,  jetzt schon eine Zeit dafür zu erwarten. Wie schon letztes Jahr hoffe ich, endlich den steirischen Rekord (11,75s) zu knacken… mit etwas Rückenwind-Hilfe könnte das schaffbar sein.“

Nike: „Na da drücken wir dir die Daumen und hoffen auf das richtige Lüftchen! Neben den 100 Metern hast du dich dieses Wochenende auch der 400m-Distanz gewidmet und dir mal nebenbei den Titel in neuer Freiluft-PB geholt – wo war die Konkurrenz?“

Alexandra: „Dankeschön! Leider ist Julia Schwarzinger nicht gelaufen, somit war meine stärkste Konkurrenz nicht am Start. Ich bin aber selbst sehr überrascht von meiner Zeit, die hatte ich mir nicht erwartet!“

Nike: „Wurden die 200m also von den 400m abgelöst oder wirst du auch hier bald wieder am Start zu sehen sein?“

Alexandra: „Nein nicht ganz. 400m laufe ich einfach etwas lieber als 200m, aber trotzdem werde ich nächste Woche bei den steirischen Meisterschaften auch wieder über 200m am Start stehen.“

Nike: „Steirische Titeljagd also auf 100, 200 und 400 Meter? Und wie sehen die großen Ziele für die „ferne Zukunft“ aus?“

Alexandra: „Genau, das habe ich so wie letztes Jahr auch dieses Jahr vor! Nächstes Jahr hoffe ich bei der U23 Europameisterschaft in Bydgoszcz zu starten, vielleicht 2018 in Berlin bei der Europameisterschaft der Allgemeinen Klasse.“

Nike: „Danke Alexandra, gratuliere zu deinen Österreichischen Titeln und viel Kraft und Energie für deine Ziele! Eine letzte Frage: Gibt es etwas, das bei dir bei keinem Wettkampf fehlen darf?“

Alexandra: „Vielen Dank! Ja, das Armband meiner besten Freundin ist als mein Glücksbringer immer dabei!“

Bild Klaus Angerer

Keywords:

Kommentieren


 

Translations

  • [de_AT]
  • Deutsch
  • [dk_DK]
  • [en]
  • Suomi
  • Français
  • Magyar
  • Italiano

Hallen-EM Belgrad: D...

Bei der Hallen-Europameisterschaft in Belgrad/Serbien vergangenes Wochenende konnte das rot-weiß-rote Team, das  [ Read More ]

Hallen-MK-Meistersch...

Am 4. und 5. Februar fanden wieder die österreichischen Hallenstaatsmeisterschaften im Ferrry-Dusika  [ Read More ]

Neuer Hallen-Fünfka...

Bei den oberösterreichischen Hallenmehrkampf-Meisterschaften am 14. und 15. Jänner in der TipsArena/Linz  [ Read More ]

Das österreichische...

Nur mehr wenige Tage sind es bis zum 11. Dezember, an dem  [ Read More ]

Karin Strametz im In...

Die Interviewserie von TrackArena zeigt kurze Interviews mit österreichischen Leichtathleten. Im ersten  [ Read More ]

Herzlich Willkommen!...

Liebe Leichtathletikfreunde! Stolz dürfen wir uns vorstellen und euch verkünden, dass die  [ Read More ]

sozial

facebook twitter instagram youtube Google+ rss

Android app on Google Play iOS app su App Storerss

Sponsoren