footworks

Yelena IsimbayevaNach der vorübergehenden Sperre von Russland durch die IAAF, die die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio in Frage stellt, meldet sich Yevgeny Trofimov schnell zu Wort.

Der Trainer der Stabhochspringerin und Weltrekordhalterin Yelena Isinbayeva, kämpft um die Berechtigung, seine Athletin unter der Olympischen Flagge starten lassen zu dürfen.


Er argumentiert damit, dass ein völliger Ausschluss aller russischer Athleten, ohne Unterscheidung zwischen Schuldiger und Unschuldiger, nicht fair sei.

Das internationale olympische Komitee wird diese Möglichkeit in Betracht ziehen, solange jene Athleten den Doping-Test bestehen.

So gibt es also eine Chance für Russland’s saubere Sportler, die Reise nach Brasilien als unabhängige Athleten doch noch anzutreten.

Bild A Niedringhaus/AP

Keywords:

Kommentieren


 

Translations

Neuer Hallen-Fünfka...

Bei den oberösterreichischen Hallenmehrkampf-Meisterschaften am 14. und 15. Jänner in der TipsArena/Linz  [ Read More ]

Das österreichische...

Nur mehr wenige Tage sind es bis zum 11. Dezember, an dem  [ Read More ]

Karin Strametz im In...

Die Interviewserie von TrackArena zeigt kurze Interviews mit österreichischen Leichtathleten. Im ersten  [ Read More ]

Vollständige Liste ...

Im Jahre 2017 erwarten uns keine Ortsänderungen der Diamond League. Das wichtigste  [ Read More ]

Daten und Diszipline...

Das zweite Jahr in Folge wird die IAAF World Indoor Tour stattfinden,  [ Read More ]

Herzlich Willkommen!...

Liebe Leichtathletikfreunde! Stolz dürfen wir uns vorstellen und euch verkünden, dass die  [ Read More ]

sozial

facebook twitter instagram youtube Google+ rss

Android app on Google Play iOS app su App Storerss

Sponsoren